Zahnschmuck

Die Verzierung des Zahnes mit einem Schmuckstück ist für die Gesundheit nicht gefährlich. Der Schmuck ist für die Einsetzung in die Mundhöhle geeignet. Materialien zur Befestigung des Schmuckes werden üblicherweise in der Zahnmedizin benutzt. Der Eingriff ist nicht invasiv.

zubni-nakit_imed.jpgFalls sie ein noch glänzendes und attraktives Lächeln haben möchten und dabei ihre Persönlichkeit betonen wollen, können Sie einen Zahnschmuck benutzen. Das ist ein rein kosmetischer Eingriff und hängt von der persönlichen Entscheidung des einzelnen ab.

Abhängig von den Wünschen, kann am Zahn richtiger Edelstein oder Halbedelstein eingesetzt werden. Es gibt sie in verschiedenen Farben und sie können an jedem Zahn angesetzt werden (diskret oder auffallend).

Das versehen des Zahnes mit einem Schmuck ist für die Gesundheit nicht gefährlich. Der Schmuck ist für die Einsetzung in die Mundhöhle geeignet. Materialien zur Befestigung von dem Schmuck werden üblich in der Zahnmedizin benutzt. Der Eingriff ist nicht invasiv da kein beschleifen von Zahn nötig ist und der Zahnschmelz dabei nicht beschädigt wird. Der Zahnschmuck wird am Zahn mittels einer Adhäsiven, chemischen Bindung befestigt (wird an den intakten Zahn geklebt). Die Oralhygiene wird wie üblich mit der Zahnbürste und Zahnpasta durchgeführt, um den Plaque zu verhindern. Der Zahnschmuck kann wieder leicht entfernt werden, ohne eine Verletzung von Zahnschmelz durch leichtes schleifen bewirken. Danach wird der Zahn lediglich poliert und mit Fluorreicher Flüssigkeit versehen.