Veneers

Die Benutzung von keramischen Veneers ist eines der meist benutzen Methoden in der modernen Zahnmedizin zur Verschönerung der Zähne und zur Herstellung eines strahlenden Lächelns.

porculanske-keramicke-ljuskice_imed.jpg

Eines der meist gewählten Methoden zur Verschönerung des Lächelns in der modernen Zahnmedizin ist die Einsetzung von Keramischen Veneers. Es sind sehr dünne Keramikscheiben, die fast durchsichtig sind und an die vordere Seite der Zähne befestigt werden. Mit Veneers kann die Form, die Größe, die Lage, und die Zahnfarbe verändert werden, aber auch Korrekturen von kieferorthopädischen kleinen Deformitäten und der Wechsel von alten unästhetischen Kompositfüllungen durchgeführt werden. Bei Schiefstellungen, gebrochenen oder discolorierten (verschiedene Farben) Zähne, ist es schwierig sich gut zu fühlen um frei zu lachen. Wenn sie dieses Problem haben sind keramische Veneers die richtige Lösung für sie. Kein Therapieverfahren der ästhetischen Zahnmedizin kann eine gute Oralhygiene und Parodontalhygeine ersetzen, aber keramische Veneers die auf Ihre natürlichen Zähne aufgesetzt werden, können Ihr Lächeln verschönern und ihr Selbstvertrauen erhöhen. Bei Veneers handelt es sich um einen ästhetischen Zahnersatz die benutzt werden können um eine Verkleinerung der Zahnlücke zu bewirken, eine Sanierung von discolorierten Zähnen durchzuführen sowie Zahnschmelzfrakturen und Kariöse Stellen zu beseitigen.

Vorteile von Veneers:

  • Minimal invasives Schleifen von Zähnen- ca.0,5 mm, welches viel weniger ist als beim Schleifen einer Krone
  • Natürliches Aussehen- Keramik imitiert das Zahnschmelz des natürlichen Zahnes, sie reflektiert Licht genauso wie der natürliche Zahn und deswegen weisen Veneers den gleichen Glanz wie die richtigen Zähne auf.
  • Sie verfärben sich nicht, da die Oberfläche glatt wie Glas ist
  • Sie sind meist ein „zarter“ Eingriff für das Zahnfleisch- keine Zahnfleischentzündung und kein Zahnfleischschwund

Um Veneers herzustellen sind in der Regel nur Zwei Besuche notwendig. In der ersten Sitzung werden alte Füllungen entfernt und die Zähne beschliffen, Abdrücke genommen sowie eine Farbauswahl durchgeführt. Unsere Zähne sind nicht monochromatisch (einfarbig), aus diesem Grund werden bei der Herstellung von Veneers mehrere Keramikfarben benutzt um ein natürliches Aussehen zu erlangen. Das ist der wichtigste Vorgang, so dass ein unnatürliches Lachen vermieden wird. Nach der Abdrucknahme wird im Labor das Veneer hergestellt. Bevor der Patient aus der ersten Sitzung entlassen wird, bekommt er provisorische Veneers. Nach nur wenigen Tagen wird die fertige Arbeit einzementiert. Keramik ist sehr zerbrechlich, aber nach der Befestigung an den Zähnen wird sie sehr fest und stabil. Aus ästhetischen Gründen werden vor der Herstellung von Veneers meistens alle Zähne aufgehellt. 

Ästhetische Mängeln die durch Veneers verbessert werden, sind:

  • dunkle, discolorierte Zähne
  • abgebrochene Zähne
  • Zahnlücke
  • Zähne die unterschiedliche Längen aufweisen