Fettabsaugung (Liposuktion) - Entfernung von Fettgewebe

Ablagerungen von Fettgewebe können manchmal, trotz Änderungen von Lebensgewonheiten, Diäten und Sport, schwer zu bekämpfen sein. In diesen Fällen ist die Fettabsaugung der Eingriff der Wahl, um die gewünschte Körperkontur zu erzielen.

Fettabsaugung (Liposuktion) - Entfernung von FettgewebeWas ist Fettabsaugung (Liposuktion)?

Fettabsaugung- Liposuktion ist einer der häufigsten Eingriffe in der Schönheitschirurgie. Dabei wird mit einem negativen Druck, der Aspiration, subkutanes Fettgewebe dauerhaft entfernt. Diese Technik wird in der Schönheitschirurgie genutzt, um den Körper durch dauerhaftes Entfernen von Fettgewebe zu formen. Fettabsaugung ist sehr erfolgreich, weil dadurch nicht nur überschüssiges Fettgewebe entfernt wird, sondern auch Zellen in denen Fett abgelagert wird, betont Dr. Borić. Falls sie regelmäßig Sport treiben und ihr Gewicht halten, brauchen Sie keine Angst zu haben, dass es zu einer erneuten Fettgewebsablagerung an den behandelten Körperteilen kommt.

Die Fachleute der Imed Poliklinik betonen, dass folgende Körperteile die am meisten behandelten Zonen- sowohl bei Frauen, als auch bei Männern- für Fettabsaugung sind: Gesicht (Doppelkinn, Hals), Oberarm, Bauch, Hüfte, Oberschenkel, Unterschenkel, Po. Fettabsaugungen können jedoch keine Gewichtsüberschüsse und Fettleibigkeit behandeln, sie ermöglicht lediglich das Entfernen von Fettgewebe, welches auf herkömmlichem Wege nicht zu entfernen ist, betont Dr. Borić. Die Fachleute der Imed Klinik betonen, dass die Effekte der Fettabsaugung sofort sichtbar sind. Dies macht diesen Eingriff sehr beliebt. Anfangs wurde die sogenannte „ trockene“ Fettabsaugung durchgeführt, was bedeutet, dass keine Vorbereitungen nötig waren. Darauffolgend entwickelte sich die Hydroliposuktion. Bei dieser Technik wird im Vorfeld eine spezielle Flüssigkeit in das Fettgewebe eingesprizt, um eine Abspaltung der Fettzellen hervorzurufen. Zusätzlich befinden sich auch Medikamente in der Flüssigkeit, die der Schmerzlinderung dienen, und die Erholungszeit stark verkürzen, sagen Imeds Fachleute.

Danach wird das Fettgewebe einfach abgesaugt.

Vorgehen bei der Fettabsaugung (Liposuktion)

Der Eingriff der Fettabsaugung ist ein Verfahren, bei dem unerwünschtes Fettgewebe entfernt wird. Die besten Resultate gibt es bei Patienten mit normalem Körpergewicht, elastischer Haut, und Fettablagerungen an nur spezifischen Körperteilen. Zudem sind die Resultate abhängig vom behandelten Körperteil. Die Ärzte der Imed Poliklinik, geführt von Dr. Borić, sagen, dass die Fettabsaugung besonders erfolgreich ist bei der Entfernung des Fettgewebes im Bereich der Hüften, der Oberschenkel, aber auch der Knie. Weiterhin sind die Ergebnisse abhängig von der Masse des entfernten Fettgewebes und der Hautelastizität. Die Fettabsaugung ist eine sichere Methode, mit äußerst geringen Komplikationsraten. Sie wird auf traditionelle Art, oder mittels Ultraschall durchgeführt. Dabei wird zuerst ein kleiner Schnitt gesetzt, um eine Kanüle einzuführen. 

Meistens wird Flüssigkeit zugeführt, und schlussendlich wird das Fettgewebe durch ein Rohr abgesaugt, welches sich in der Kanüle befindet. 

Die Erholungszeit nach dem Eingriff ist sehr kurz. Lediglich die Narben und die Schwellungen können 2- 4 Wochen sichtbar sein. 

Wenn sie nach dem Eingriff gesund leben, also eine ausgewogene Ernährung bevorzugen und mäßig Sport treiben, werden sie ihr ideales Körpergewicht beibehalten und die Resultate werden für lange Zeit sichtbar sein. 

Abhängig von der Eingriffstelle und der Eingriffsfläche, dauert der komplette Eingriff in der Imed Poliklinik ungefähr zwei Stunden. Einmal entferntes Fettgewebe bleibt entfernt. An dieser Stelle wird sich kein neues Fettgewebe mehr ablagern, solange eine gesunde Ernährung beibehalten wird. Allerdings verhindert die Fettabsaugung keine erneute generelle Gewichtszunahme. Die Erholungszeit ist kurz, und die Ergebnisse sind bald sichtbar. Die Fachleute der Imed Poliklinik raten nach dem Eingriff für 3- 4 Wochen eine Corsage zu tragen, um eine Schwellung zu reduzieren und die Haut bei der Straffung zu unterstützen.

Nach der Fettabsaugung (Liposuktion)

24 Stunden nach der Fettabsaugung: leichte Bewegung, um Komplikationen zu verhindern.
Am Tag der Entlassung aus der Poliklinik: bekommen Sie von den Ärzten der Imed Klinik Anweisungen, welche Medikamente zu verwenden sind, und wann sie zur Kontrolle kommen sollen. Die Wunde wird desifiziert und geschützt, eine Corsage sollte getragen werden. Sie dürfen nicht baden. Ein feuchtes Tuch zur täglichen Hygiene darf benutzt werden. Bitte nur leichte körperliche Bewegungen durchführen. Die Corsage sollte mindenstens 6 Wochen getragen werden, um die neue Figur zu formen und langfristig beibehalten zu können.
7 Tage nach dem Fettabsaugung: wird eine Kontrolluntersuchung durchgeführt, bei der auch die Nähte entfernt werden.
Eine bis zwei Wochen nach der Fettabsaugung: sind noch Schmerzen möglich. Diese werden kontrolliert und mit Medikamenten behandelt. Massagen können auch helfen.

 

GALLERIE DER FÄLLE


FRAGENFORMULAR